Geografie und Orientierung

Geographie

Der Mensch ist jeher Teil der Erde und hat sich zahlreiche Kenntnisse dieser Erde angeeignet und zunutze gemacht, um zu überleben und darüber hinaus ein möglichst angenehmes Leben zu führen. Basis dieser Kenntnisse stellen die Aspekte Geografie und Orientierung dar. Immerhin ist es von Kindesbeinen an wichtig, einen Sinn für Orientierung zu haben. Dies trifft bereits beim Krabbeln und Spielen zu, später dann beim Laufen, Fahrrad fahren und beim Erkunden der näheren Umgebung. Geografie und Orientierung werden besonders dann wichtig und interessant, wenn es darum geht, einen weiteren Radius als den heimischen zu erkunden und dann auch wieder zum Basislager zurückzugelangen. Grundkenntnisse werden natürlich in der Schule vermittelt, darüber hinaus hat jeder Interessent die Möglichkeit, sich detaillierter zu informieren.

Was versteht man unter Geografie?

Die Geographie steht im weitesten Sinne für den Begriff Erdkunde. Die Erdkunde beschäftigt sich mit der Erdoberfläche und deren Struktur. Dies gilt für die physische Beschaffenheit, schließt aber auch die verschiedenen Lebensbedingungen des Menschen ein, erläutert also quasi die Wechselwirkung zwischen Mensch und Erde. Die Geografie, also die Erdkunde, kreiert weiterhin geeignete Konzepte und Darstellungsweisen, um den Menschen auf das Problem der Umweltverschmutzung und Ausbeutung der Ressourcen aufmerksam zu machen und Lösungsvorschläge aufzuweisen. Es gilt zu begreifen, dass der Mensch nicht unabhängig von der Erde und der Natur leben kann und ein tiefgreifendes Verständnis bezüglich jeder Aktion und Konsequenz erlangt.

Geografie und Orientierung auf Reisen

Früher war es besonders auf Reisen wichtig, mit der Thematik Geografie und Orientierung vertraut zu sein. Ohne die Grundkenntnisse wären die Menschen damals völlig verloren, denn ohne Straßenschilder und Zeichen ist die bekannte Welt plötzlich ein ganz anderes Universum, da gilt es sich entsprechend zurechtzufinden. Einige Hilfsmittel, welche früher sehr geeignet waren, sind dies heute auch noch. Dazu zählen unter anderem Hilfsmittel wie Kompass, die Sterne, Stand der Sonne und geografische Anhaltspunkte wie beispielsweise Bäche, Felsen, Bäume und dergleichen. Wer sich einmal näher mit den Themen Geografie und Orientierung beschäftigt, wird schnell merken, wie spannend es ist, den natürlichen Zeichen und Wegweisern zu folgen.


passend zum Thema

Das Galileo Projekt

... ihre Signale mit einer Sendeleistung von 50 Watt auf gleicher Frequenz wie GPS zum Erdboden schicken. Dortige Geräte werden die Signale von mindestens vier Satelliten empfangen und diese durch den...

Die Faszination GEO (Erde) beginnt im Garten

... der Wind die Aufgabe der Befruchtung übernimmt. Es spielt keine Rolle, wonach sich das Hauptaugenmerk richtet. Der Garten zählt zu den besten Orten, die das Beobachten der Natur ermöglichen. ...

GPS-Ortung

... angepeilten Ort herstellen. Dabei kann man auf unterschiedliche Routen zurückgreifen. Hierbei spielt der Kartenserver sicherlich eine große Rolle, da dieser schnelle Wege, welche mit hohen Geschwindigkeiten befahrbar sind sowie...

Raumplanung

... der Raumplanung die Summe planerischer Mittel, die zur sinnvollen und alle Interessen berücksichtigenden Nutzung, Gestaltung und Entwicklung des Raumes zur Verfügung stehen und angewendet werden. Aufgabe und Ziel dieser Disziplin...